WIE WERDE ICH MEINE SCHULDEN LOS?

Eine professionelle Schuldnerberatung ist ein guter Anfang, die Schulden wieder in den Griff zu bekommen. Denn sind hohe Schulden erst einmal entstanden, sind sie für den Betroffenen ohne Unterstützung nur schwer wieder loszuwerden.

WEGE AUS DEN SCHULDEN


Wer sich in einer Schuldensituation befindet, schnell handelt und sich Hilfe sucht, findet auch einen Weg aus der Schuldenfalle.

Es gibt deutschlandweit Schuldnerberatungsstellen, die Menschen in einer wirtschaftlichen Notlage zur Seite stehen. Oft müssen Sie hier aber lange auf einen Termin warten. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen kurzfristige Notfalltermine und eine telefonische Beratung an.

Entsprechend den wirtschaftlichen und persönlichen Voraussetzungen wird gemeinsam eine individuelle Lösung gesucht und beispielsweise ein Wirtschafts- und Tilgungsplan aufgestellt. Fragen, wie sinnvoll gespart werden kann, wie ein privates Insolvenzverfahren abläuft oder wie Nebenkosten gesenkt werden können, werden beantwortet.

Nutzen Sie die Zeit bis zum ersten Gespräch sinnvoll, um sich ausführlich auf den ersten Termin vorzubereiten. Umso schneller geht der Schuldenabbau vonstatten und umso besser können wir Ihnen helfen.

Ihre Schritte in ein schuldenfreies Leben


  • Terminvereinbarung bei der Schuldnerberatung

  • Vorbereitung auf den ersten Beratungstermin

  • Erstberatungsgespräch

  • Haushaltsplanung

  • Schuldenregulierung

  • Gegebenenfalls Insolvenzberatung und Unterstützung bei der Beantragung der Provatinsolvenz

REGULIERUNGSMÖGLICHKEITEN


Das Ergebnis der Verhandlungen ist entscheidend.

Ratenzahlung

Kann der Gesamtbetrag einer fälligen Forderung vom Schuldner nicht bezahlt werden, so ist es eventuell möglich, diesen mittels Ratenzahlung in mehreren Teil-beträgen über einen längeren Zeitraum hinweg "abzustottern". Diese Möglichkeit muß jedoch mit dem Gläubiger verhandelt und schließlich vereinbart werden.


Vergleich

Das Wesen des Vergleichs ist gemäß § 779 BGB gekennzeichnet durch "gegen-seitiges Nachgeben"; von einem "Vergleich" kann also nur gesprochen werden, wenn beide Seiten Abstriche machen mußten. In der Praxis wird man es demzufolge trotz des Begriffs "Vergleich" tatsächlich häufig eher mit "Nachlaß- oder Teilerlaß-verträgen" zu tun haben.


Ratenvergleich

Der Ratenvergleich oder Ratenzahlungsvergleich ist eine Form des Vergleichs, eher eine Kombination aus Vergleich und Ratenzahlung. Meistens findet der Ratenvergleich dan Anwendung, wenn kein einmaliger großer Betrag zum Vergleich zur Verfügung steht.


Erlaß

Wird sich an der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners in absehbarer Zeit nichts ändern, so kann nach der Darlegung des Falles bei den Gläubigern um Erlaß oder Teilerlass der Forderung gebeten.


Niederschlagung

Die Niederschlagung von Forderungen gibt es nur bei öffentlichen Gläubigern. Als "Niederschlagung" wird die befristete oder unbefristete Zurückstellung der Weiterverfolgung eines fälligen Anspruchs des Gläubigers bezeichnet, jedoch ohne Verzicht auf den Anspruch selbst. Dies bedeutet, es werden vorerst keine Vollstreckungsmaßnahmen mehr unternommen, die Forderung bleibt jedoch weiterhin bestehen.


Stundung

Als "Stundung" wird die Gewährung eines Zahlungsaufschubes bezeichnet, durch den die Fälligkeit der Forderung hinausgeschoben wird. Die Forderung ruht für den Zeitraum der Stundung, der Gläubiger gewährt die zeitlich befristete Aussetzung der fälligen Zahlungen.


Einrede der Verjährung

Gemäß § 194 BGB unterliegt das Recht, von einem anderen ein Tun oder Unterlassen zu verlangen. Dies bedeutet, die Forderung des Gläubigers besteht nach Ablauf der Verjährungsfrist weiterhin, aber der Schuldner hat das Recht, die Leistung zu verweigern

Tobias Rauch

Businessplaner, Schuldner- & Insolvenzberater, Liquiditätsoptimierer

"Nicht handeln ist fehlendes Geld, Tag für Tag“

Die wichtigsten Interventionsmöglichkeiten

Materielle Grundsicherung und Existenzgrundlage sichern

Das vorrangige Ziel ist immer die materielle Grundsicherung, d.h. die Sicherung Ihres laufenden Lebensunterhaltes und der Ihrer Familien. Zu Beginn der Beratung wird daher immer eine Anamnese erfolgen, um den Umfang der finanziellen Notlage abschätzen zu können

Sicherung von Wohnraum und Energieversorgung

Die Wohnung und die Energieversorgung sowie das soziale Wohnumfeld decken menschliche Grundbedürfnisse ab. Der Sicherung dieser Grundbedürfnisse kommt deshalb absolute Priorität zu und es muß unbedingt alles zur Vermeidung von Obdachlosigkeit getan werden.

Abwendung von strafrechtlichen Konsequenzen

Grundsätzlich kann niemand allein aufgrund von Schulden ins Gefängnis kommen. Aber welche Schuldverhältnisse können zu einer strafrechtlichen Bewertung führen? Wir raten Ihnen mit welchen Verhaltensweisen Sie dies abwenden können.

Schutz vor unberechtigter Doppelpfändung

Doppelpfändungen entstehen, wenn Arbeitseinkommen bzw. Sozialleistungen eines Schuldners bereits gepfändet werden und zusätzlich eine Kontopfändung vorgenommen wird. Hier müssen geeignete Maßnahmen ergriffen werden.

Kontaktieren Sie uns

  • Ansprechpartner

    Tobias Rauch

  • Telefon

    +49 (0) 1522 / 6378114

  • Email

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Litoras  Schuldnerberatung Immenstadt

"Der Mensch kann nicht zu neuen Ufern aufbrechen, wenn er nicht den Mut aufbringt, die alten zu verlassen"

André gide